Unternehmensprofil

Wer wir sind

Die PNE-Gruppe ist international tätig und einer der erfahrensten Projektierer von Windparks an Land und auf See. Auf dieser erfolgreichen Basis entwickelt sich die Gruppe weiter zu einem „Clean Energy Solutions Provider“, einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie.

Unter dem Dach der PNE-Gruppe sind die Marken PNE und WKN vereint. Von der ersten Standorterkundung und der Durchführung der Genehmigungsverfahren, über die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung bis hin zum Betrieb und dem Repowering nach Laufzeitende, umfasst das Leistungsspektrum alle Phasen der Projektierung und des Betriebs von Windparks.

Damit vereint das Unternehmen wirtschaftlichen Erfolg mit ökologischer Verantwortung.

Aus dieser starken Position heraus entwickeln wir uns weiter.

Die strategische Ausrichtung von PNE umfasst künftig die gesamte Wertschöpfungskette der Erneuerbaren Energien sowie die Veredelung von Strom.

Neben der Windenergie werden zukünftig Photovoltaik, Speicherung und die Power-to-Gas-Technologie mit einem Schwerpunkt bei Wasserstoff Teil unseres Angebotes sein.

Mit dieser Erweiterung unserer Geschäftsfelder einher geht auch eine regionale Ausweitung unserer Aktivitäten: Schwellenländer in Lateinamerika, Afrika und dem Mittleren wie Fernen Osten rücken neben etablierten Märkten in den Fokus unseres unternehmerischen Engagements.

Die rund 360 Mitarbeiter der PNE-Gruppe arbeiten täglich mit großer Leidenschaft daran, der Vision einer hundertprozentigen Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien, ein Stück näher zu kommen. Für eine saubere, nachhaltige Energieerzeugung - jetzt und in Zukunft. 

Unsere Strategie
Wir entwickeln Lösungen für saubere Energie

Die PNE-Gruppe bietet die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering von Windparks an Land im In- und Ausland. Auf See werden Windparks bis zur Baureife entwickelt. Wichtig ist uns, die Projekte in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zu realisieren. Von den ersten Gutachten bis hin zum Betrieb der Windparks, stimmen wir uns mit Bürgern, Behörden, Politik, Gemeinden und Investoren ab.

Derzeit ist die PNE-Gruppe in Europa, Südafrika und Nordamerika aktiv. Diese breite und flexible Aufstellung macht die Unternehmensgruppe unabhängiger von potenziellen Schwankungen in einzelnen Märkten und Geschäftsbereichen. Daher planen wir auch die Ausweitung unserer Aktivitäten auf weitere Technologien und Märkte – unter anderem in Schwellenländern mit stark steigender Energienachfrage.

Voraussetzung für den Eintritt in neue Märkte sind sichere, kalkulierbare Rahmenbedingungen und die Zusammenarbeit mit gut vernetzten, lokalen Partnern.

Seit 1990 ist die PNE-Gruppe erfolgreich mit Windenergie. Wir leisten einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz und arbeiten am Ausbau einer Zukunftstechnologie.

Auf dieser soliden Basis entwickeln wir uns weiter zu einem „Clean Energy Solutions Provider“, einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie aus den unterschiedlichen Erneuerbaren Energien.

Die strategische Ausrichtung der PNE-Gruppe umfasst künftig neben der Windenergie auch Photovoltaik sowie Speicherlösungen und Power-to-Gas-Technologien mit einem Schwerpunkt bei Wasserstoff.

Unternehmensgeschichte
Eine kurze Reise durch die Historie von PNE
1994
Unternehmensgründung

Im Jahre 1994 wurde in Cuxhaven mit der Gründung der „Windpark Marschland GmbH“ der Grundstein unserer Unternehmensgeschichte gelegt. 

1997
Unser erster Windpark

Zwei Jahre später, im Jahr 1997, stellen wir in Nordleda voller Stolz unseren ersten Windpark fertig.

Unser erster Windpark
1998
Boersengang

1998 ging das Unternehmen unter dem Namen „Plambeck Neue Energien AG“ an die Börse. Die Initialen PNE finden sich noch heute in unserem Firmennamen wieder.

Boersengang
2000
100 MW Windenergie

Mit der Überschreitung der 100 MW-Marke installierter Nennleistung Windenergie haben wir im Jahr 2000 den ersten großen Meilenstein hinter uns gelassen.

2004
Auf Wachstumskurs

Windparks auf dem Meer sind ein wichtiger Eckpfeiler der Energiewende. 2004 erwirkten wir die Baugenehmigung für unser erstes Offshore-Projekt „Borkum Riffgrund I“. Heute speist der Windpark Strom in das deutsche Netz ein. Bildquelle: DONG Energy.

Auf Wachstumskurs
2006
500 MW Windenergie

Im Jahre 2006 überschritten wir die Marke von 500 MW installierter Nennleistung Windenergie und erreichten damit einen weiteren Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte. Noch im selben Jahr folgte ein weiterer Paukenschlag, mit der Baugenehmigung für das Offshore-Projekt „Gode Wind I“.

2007
Grundstein der Internationalisierung

Mit Gründungen erster Joint Ventures in Ungarn, Bulgarien und der Türkei im Jahr 2007 nahm der internationale Wachstumskurs der Plambeck Neue Energien AG Gestalt an.

2008
Internationalisierung schreitet voran

Ab 2008 wurde der unternehmerische Fokus klar auf das Kerngeschäft der Windpark-Projektierung gerichtet. Auch die internationalen Aktivitäten wurden durch Gründung von Dependancen in UK, Rumänien und den USA zielstrebig ausgebaut.

Internationalisierung schreitet voran
2009
PNE WIND AG

Im Jahre 2009 kam es zur Umfirmierung des Unternehmens in die „PNE WIND AG“. Zeitgleich entwickelte sich unser Geschäftsbereich Offshore immer besser und erwirkte die Baugenehmigung für das Offshore-Projekt "Gode Wind II".

PNE WIND AG
2010
Gode Wind II ready to construct

Der von uns projektierte Offshore-Windpark „Gode Wind II“ wird zur Baureife entwickelt.

2011
Starker Partner in Schottland

Die Schottische Forstverwaltung (FCS – Forestry Commission Scotland) wählt die PNE WIND AG als Partner zur Entwicklung von Windparks in Zentral-Schottland aus. Zudem kommt es zum Verkauf des Offshore-Projekts "Nautilus II".

Starker Partner in Schottland
2012
Gode Wind I-III

Die Offshore-Windpark-Projekte „Gode Wind“ I bis III wurden an den dänischen Energiekonzern DONG Energy verkauft.

2013
PNE WIND-Gruppe

Mitte des Jahres 2013 gingen die Mehrheitsanteile der "WKN AG", die 1990 in Husum gegründet wurde, in den Besitz der PNE WIND AG über. Die WKN AG bleibt eine eigenständige Marke unter dem Dach der PNE WIND-Gruppe. Noch im selben Jahr erfolgte die erfolgreiche Projektierung des 100. Windparks der PNE WIND AG und der Offshore-Bereich wurde durch den Erwerb der drei Projekte "Atlantis" I-III weiter ausgebaut.

PNE WIND-Gruppe
2014
2.000 MW Nennleistung

Die PNE WIND-Gruppe erreicht im Jahr 2014 die Marke von 2.000 MW installierter Nennleistung Windenergie und zählt heute zu den führenden und erfolgreichsten Windkraft-Projektierern.

2.000 MW Nennleistung
2015
UK-Projektpipeline

PNE WIND verkauft seine gesamte Projektpipeline in Großbriannien und schließt damit die größte Transaktion seit dem Verkauf der „Gode Wind“-Offshoreprojekte ab. In Hessen weihen wir unseren ersten Windwanderweg ein, der Menschen dazu einlädt bei einem Spaziergang Energie zu tanken und mehr über die Kraft des Windes zu erfahren.

UK-Projektpipeline
2016
Verkauf des Windpark-Portfolios

Im Jahr 2014 begann die PNE WIND-Gruppe, fertiggestellte Windparks sukzessiv zu einem Portfolio zu bündeln. Im Dezember 2016 wurde das Windpark-Portfolio mit einer Größe von 142 MW an eine Tochtergesellschaft von Allianz Global Investors veräußert. Eine Strategie, die bis dahin einzigartig in der deutschen Windbranche war. PNE WIND hält 20 Prozent der Anteile am Portfolio und ist für das Betriebsmanagement verantwortlich.

Verkauf des Windpark-Portfolios
2017
Strategie wird erweitert

Mit dem Aufbau eines neuen, dieses Mal europäischen Windpark-Portfolios wird begonnen. Der von uns entwickelte und verkaufte Windpark auf See „Gode Wind 3“ erhält den Zuschlag in der ersten deutschen Ausschreibung für Windparks auf See. Ein weiteres Projekt auf See wird verkauft. Die künftige erweiterte Strategie wird konkretisiert – PNE entwickelt sich zu einem „Clean Solution Provider“, einem Anbieter von Lösungen für saubrere Energie.

Nachhaltigkeit
Ökologie und Ökonomie

Mit den von uns entwickelten und betriebenen Projekten leisten wir einen erheblichen Beitrag zur Verminderung von klimaschädlichen Abgasen und damit zum Schutz von Mensch, Umwelt und Natur. Die Stromerzeugung aus sauberer Energie leistet jedoch nicht nur positive Umweltbeiträge, sondern trägt auch dazu bei, die begrenzten Vorräte fossiler Energieträger zu schonen. Diese sind viel zu wertvoll, um einfach verbrannt zu werden.

Volkswirtschaftlich wirkt sich positiv aus, dass die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien dezentral erfolgt und damit teure Importe von Energieträgern vermindert und vermieden werden. Die Wertschöpfung findet dort statt, wo Strom aus dem Wind oder weiteren Erneuerbaren Energiequellen erzeugt wird.

Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort stärken wir die lokale Wirtschaft nachhaltig.

Auch hier gilt der Grundsatz der fachlich-qualifizierten und von Vertrauen getragenen Zusammenarbeit mit den Projektpartnern und an einem Projekt Beteiligten.

Dank der Qualifikation und Erfahrung unserer Mitarbeiter können hohe Standards in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen erreicht und gehalten werden. PNE entwickelt Projekte mit hoher Qualität. Durch die Sicherstellung der Qualifizierung und Weiterbildung unserer Mitarbeiter sowie die laufende Optimierung der Verfahrensprozesse soll unsere Expertise im Markt weiter gestärkt werden.

Mit der kontinuierlichen Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen sichern wir Ausbildungsplätze und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. In der Regel bleiben die jungen Mitarbeiter auch nach der Ausbildung im Unternehmen.